Förderverein Kleinkunstbrauerei Thaddäus e.V. in Kaisheim

 


 

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der Kleinkunstbrauerei Thaddäus,

 

Das neue Kleinkunstjahr beginnt mit einem absoluten Highlight: Erwin Pelzig stellt als Vorpremiere an drei Tagen im Thaddäus sein neues Programm „Weg von hier“ vor. Vorpremieren in anderen Kunstsparten werden meist vor einem ausgewählten Publikum – Freunden und Prominenten – gespielt. Erwin Pelzig hat Sie, das Thaddäus-Publikum, ausgewählt!

 

Wie immer haben wir ein abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammengestellt, das vom Hürbener Ballorchester und einem außergewöhnlichen Ballfest eröffnet wird.

 

Der Blonde Engel, Gottes Geschenk an die Damenwelt, serviert Konzeptkunst und Sitzmusik. Der Weiherer singt und musiziert, witzelt und sinniert, schimpft und protestiert. Die Rhythmus-Poeten Faltsch Wagoni, die vier Komödianten von Mistcapala, die in Moskau geborene Liza Kos, der fuchsschlaue Josef Brustmann und die Hausherren, die jung gebliebenen Mehlprimeln, bringen herzerfrischendes Musikkabarett mit. Die Frage, ob sich Bayern und Sachsen etwas zu sagen haben, beantworten Stelzner & Bauer. Vor dem Hoffest, zu dem wir wieder alle Freunde des Thaddäus herzlich einladen, wird Gankino Circus ein weltmusikalisches Spektakel als Openair abliefern.

 

H.G. Butzko beschäftigt sich mit der menschlichen Intelligenz und frägt: „Wie blöd kann man sein“. Die Bernerin Lisa Catena ist die lustvolle Wadlbeißerin der aktuellen Politik. Götz Frittrang, Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils, lässt kein Thema aus. Wir handeln kopflos, stellt Fatih Çevikkollu fest und verlangt mehr Emfatih.

 

Das Musikprogramm reicht von Irland bis nach Osteuropa, vom Reel bis zum Jazz, von Mozart bis zu den Beatles. Mother`s Pride entführen uns nach Irland. Ursoaica bringt Lieder vom Balkan mit. Felipe Sauvageon & Melanie Delgado spielen und tanzen den Gipsyflamenco. Die Superfro erzählen, was sie bei Straßenauftritten in Südfrankreich erlebt haben. Das Repertoire von Magic Acoustic Guitars reicht von Mozart bis zu den „Sultans of Swing“. Giorgi und Josef vom Acoustic Guitar Duo waren die umjubelten Überraschungsgäste der letzten beiden Hoffeste. Die Open-Air-Veranstaltungen der BeaTles und Twice sind mittlerweile feste Bestandteile des Frühjahrprogramms.

 

Am Thaddäus-Aschermittwoch werden die Mehlprimeln ihre neue CD mit Bellmanliedern vorstellen und die Thürlesberger laden wieder zum Maitanz ein.

 

Liebe Freunde des Thaddäus, besuchen Sie unsere Veranstaltungen, lernen Sie die intime Atmosphäre zwischen Künstlern und Publikum im Thaddäus kennen, lassen Sie sich von der Thaddäus-Gastronomie verwöhnen und nicht zuletzt: Werden Sie Mitglied im Förderverein.

 

Herzlichst,

im Namen des Fördervereins und der Kleinkunstbrauerei

 

Bruno König                                                                                    Jürgen Panitz