Anfahrt

 

 

Kaisheim, eine Harmonie aus Natur, Kultur und historischer Architektur

 

Wer von Augsburg kommend, die Bundesstraße 2 in Richtung Nürnberg weiter fährt, trifft 7 km nördlich von Donauwörth auf den Markt Kaisheim. Der Mittelpunkt des Ortes wird vom ehemaligen Zisterzienserkloster (gegründet 1134) mit seinem hochgotischen Marienmünster (erbaut 1354 - 1387) gebildet. Heute bietet Kaisheim mit seinen sechs Ortsteilen neben einem regen Vereinsleben eine anspruchsvolle Musikkultur in Schloß Leitheim und im Kaisersaal des Klosterkomplexes sowie seit 1990 ein rühriges Kleinkunstzentrum im Gasthaus Thaddäus.

 


Wegen Bauarbeiten ist die südliche Ortsdurchfahrt in Kaisheim gesperrt. Bitte benützen Sie auf der B2 die zweite Ausfahrt (Sulzdorf - Gunzenheim – Kaisheim), um ins Thaddäus zu gelangen.

Im Zentrum (Dorfplatz) nach linkss abbiegen, gleich danach rechts (durch das Tor), weiter geradeaus, nach ca. 200 m erreicht man das Gasthaus Thaddäus (Parkmöglichkeiten vorhanden).