Mittwoch, 14. Februar 2018         Beginn 19:00 Uhr        Eintrittspreis: € 36,00

 


 

Thaddäus Aschermittwoch: Drei-Gänge-Fischmenü mit

Helmut Eckl und Zither-Manä

"Mir ham a coole Zeit" oder "Alte Männer füttern keine Enten"

 

 

 

 

Zwei Urgesteine der Münchner Kleinkunstszene, beide ausgezeichnet mit dem Bayerischen Poetentaler, versprechen einen einzigartigen, kurzweiligen, unterhaltsamen, lustigen, aber auch nachdenklichen Aschermittwochabend.

 

Helmut Eckl ist mit der erhellenden Logik eines Querdenkers dem ganz normalen Wahnsinns des Alltags auf der Spur - augenzwinkernd und mit viel Selbstironie. Vergeblich wartet er auf die Weisheit des Alters und wundert sich, dass früher die Zukunft länger war. Sein Erkenntnisstand: Der Kampf Alt gegen Jung hat begonnen. Zeit also, sich vorsichtshalber einen Revolver zu kaufen.

 

Zur satirischen Lesung spielt der Zither-Manä, als Zitheranarchist längst Kult geworden, alles, was ihm gefällt. Er ist in der bayerischen Musik ebenso zuhause wie im Blues oder Rock´n Roll. Der Manä liebt das Experimentieren und die Wechselbäder zwischen Folk, Blues, Rock und Klassik.

 

Gönnen Sie sich diese urbayerische Verschmelzung von Literatur, Musik und Kulinarischem.

 

 

 

 

 

Unser Aschermittwoch-Event:

 

Drei-Gänge-Fischmenü (€ 36,00)

am Aschermittwoch, 14. Februar 2018, 19,00 Uhr

 

Verbindliche Reservierungen bei Fr. Plass-König (090994 / 9665766)

Bezahlung im Gasthaus

Absagen bitte vier Tage vor der Veranstaltung