Freitag, 18. Mai 2018         Beginn 20:00 Uhr        Eintrittspreis: € 20,00

 


 

Deutscher Kabarettpreis 2017:

Mathias Tretter

„POP“

Foto: Stefan Stark

 

www.mathiastretter.de

 

 

Fünfzehn Minuten Ruhm sagte Pop-Art-Künstler Andy Warhol einst jedem Menschen voraus. Längst hat die Realität seine Prophezeiung überholt. Aus 15 Minuten sind 140 Zeichen geworden. Damit kann man sogar US-Präsident werden. Blogger sind die neuen Journalisten, AfDler die neuen CDUler. Das Zeitalter des Amateurs ist da, oder wie Mathias Tretter sagt: Dilletanz auf dem Vulkan.

 

Höchste Zeit für einen Kabarett-Profi, dagegenzuhalten! Mathias Tretter stellt dabei erstaunt fest: Expertenwissen macht verdächtig. Denn: Wer etwas weiß, hat auch etwas zu verbergen, gehört zum „Establishment“ oder gar zur „Lügenpresse“. Heutzutage versteckt man besser seine Fähigkeiten. Für komplexe Gedanken hat niemand mehr Zeit. Eine immer kompliziertere Welt schreit nach immer einfacheren Lösungen. Alles wird Pop.

 

Mathias Tretter ist wieder im Thaddäus. Lebendiger denn je, böse wie nie, mit dem Programm der Stunde:

POP – Politkomik ohne Predigt

von einem

POP – Profi oraler Präsenz.

 

 

Aus der Presse:

„Tretter zeigt sich als scharfsinniger, politisch-philosophischer Sprachanalytiker, der mit hohem intellektuellen Anspruch dabei noch bestens zu unterhalten vermag.“ (mdr Kultur)